Draußen im Walde

Die Begegnung mit der Natur ist eine Wohltat für all unsere Sinne und Balsam für unsere Seele – dennoch ist sie für viele von uns fremd und bedeutungslos geworden. Wir tauschen unseren natürlichen Lebensraum gegen künstlich geschaffene Räume. Wir tauschen frische Luft gegen Alltagsmief. Wir vergessen die unendlich vielen kleinen und großen Wunder der Schöpfung und stressen uns mit Nichtigkeiten.

Letzte Woche durfte ich im Naturschutzzentrum Ökowerk e.V. mitarbeiten. Auf einem fast drei Hektar großen naturnah gestalteten Gelände mitten im Grunewald am Ufer des Teufelssees und umgeben von Naturschutzgebieten gibt es für Groß und Klein jede Menge zu entdecken – ob Teichlandschaft, Streuobstwiese, Biogarten, Gift- und Heilpflanzenbeete, Steingarten, Trockenhänge, Barfußgarten, Lehmbackofen oder Solarkocher.

Hier ist ein Ort, an dem Kinder und Erwachsene sich entschleunigen und entreizen können. Hier werden wir eingeladen, wieder eins zu werden mit dem, was uns umgibt und uns Leben schenkt. Wenn wir staunen und genau hinsehen und hinhören, wenn wir Natur fühlen, riechen und schmecken, dann leben wir im Augenblick und es mangelt uns an nichts.

Eins werden mit der Natur, sie kennen und lieben lernen, sie schützen – eigentlich die natürlichste Sache der Welt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Regionales, Umwelt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s